Banner

Theater

langermarsch

Im darstellenden Spiel machen Schüler ästhetische Basiserfahrungen. Für die Schülerinnen und Schüler der Max-Kirmsse-Schule kommt dieser Erfahrung eine ganz besondere Bedeutung zu. Im darstellenden Spiel eröffnet sich ein „potentieller Raum“, in dem sie ihre inneren Themen auf spielerische Weise im geschützten Rahmen zum Ausdruck bringen können. Dies hat weitgehende Auswirkungen auf die Persönlichkeitsbildung und eröffnet Chancen, neue Perspektiven für den Alltag zu entwickeln. Das darstellende Spiel erweitert darüber hinaus die Körperwahrnehmung und fördert die Sprachentwicklung. In der Präsentation werden alle Energien gebündelt, so dass sowohl für die gesamte Gruppe als auch für den Einzelnen ein Erfolgserlebnis möglich wird. Die Darsteller erleben Präsenz, Anerkennung, Stolz, Gemeinsamkeit.

Erfolgreiche Aufführungen in der vergangenen Zeit:

“Von Ausserirdischen lernen”
Aufführungen in der Max-Kirmsse-Schule, April 2015

“Liebe, oder was?”
Schultheatertage im Staatstheater Wiesbaden 2012

“Piraten retten die Insel Siligon”
Schultheatertage im Staatstheater Wiesbaden 2011
Bericht der Festivalzeitung
Bericht in “LWV konkret” Ausgabe 02.11., S.17
Aufführungen in der Max-Kirmsse-Schule, März 2011
Bericht in der Idsteiner Zeitung vom 26.03.2011

“Gesucht wird: Prinz, zwecks Königreicherweiterung...”
Schultheatertage im Staatstheater Wiesbaden 2010
Bericht in “LWV konkret” Ausgabe 03.10., S.15
Bericht im Wiesbadener Kurier

“Der lange Marsch zur Sonne”
Hessisches Theatertreffen Hanau 2009
Bericht in “Zugabe” 2009, S.14

 

Home   Die Schule   Berufsorientierung   Konzept   Angebote   Kontakt   AIDE   i-serv