Banner

Gewaltprävention

Konflikte gehören zum schulischen Unterrichtsalltag. Die Bearbeitung der Konflikte und die Krisenintervention ermöglichen es modellhaft Lernprozesse in Gang zu setzen. Gleichwohl bieten die auftretenden Konflikte die Chance, Probleme zu erkennen, Hintergründe zu verstehen und darauf aufbauend korrigierende Erfahrungen zu vermitteln, die langfristig Verhaltensänderungen zur Folge haben sollen.

Unser Unterricht ist darauf abgestimmt, Konflikte zu bearbeiten. Dieser Grundsatz ist an folgende Voraussetzungen gebunden:

  • Kleine Lerngruppen
  • Klassenlehrerprinzip
  • Spezielle Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte
  • Individuelle Fördermaßnahmen
  • Schulsozialpädagoge (Gespräche, Hilfestellung, Wiedergutmachung)
  • Enge Kooperation mit den Jugendhilfe- und Behinderteneinrichtungen bzw. mit den Eltern
  • Freitäglicher Unterrichtsbeginn mit Interaktionsspielen
  • PeP (Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention)

    Grundsatz: Jede Intervention ist auch eine Prävention
Home   Die Schule   Berufsorientierung   KulturSchule   Angebote   Kontakt   AIDE   i-serv